Das war Gecheckt! in Mülheim an der Ruhr

webcamVon Freitag, 10.10 bis Sonntag, 12.10 fand das Medienwochenende im Café4You in Mülheim an der Ruhr statt. Auf der Übernachtungsaktion hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit viele verschiedene Technikproduktionen auszuprobieren und zu entwickeln.

MovBeats. Musikproduktion mal anders, oder eigentlich auch nicht.

Die Ipad und Iphone App „MovBeats“ bietet eine schöne Möglichkeit ein Projekt zu beginnen, es werden eine Reihe kleiner Geräuschvideos aufgezeichnet, die dann zu einem „Beat“ also zu einer Rhythmusabfolge zusammengefügt werden.

Halloween! Grusel-Selfies mit dem Ipad

Mit der auf jedem Ipad vorinstallierten App „Photobooth“ lassen sich kinderleicht verfremdete Fotos aufnehmen. Es muss lediglich einer der unzähligen Filter, wie etwa die „Röntgenkamera“ ausgewählt werden und schon wird aus der zwölfjährigen Teilnehmerin ein Gruselwesen mit leuchtenden Augen und aus dem elfjährigen Teilnehmer ein Alien mit riesigen Augen und verzerrtem Kopf. Durch die direkte Verfremdung sind die Gruseleffekte der Bilder für die Jugendlichen stets transparent und somit eher lustig als angst einflößend.

K1600_IMG_0101
K1600_IMG_0199K1600_IMG_0227K1600_IMG_0148

 

Die 3 Retter. Eine Stop-Motion-Produktion

Damit die zuvor gebastelten Papercraftfiguren nicht zur Untätigkeit verdammt bleiben, wurden sie direkt zu Protagonisten im  Minifilm „Die 3 Retter“. Die dazu benutzte Stop-Motion-Technik ermöglicht es, unbelebten Gegenständen scheinbares Leben einzuhauchen. Dazu werden die Figuren postitioniert, fotografiert, ein kleines Stück bewegt und wieder fotografiert. Die so entstandenen Fotos (in diesem Fall 198 Stück) werden von der App „iStopmotion“ automatisch zu einem Film zusammengefügt.