Gecheckt NRW » Elterninformation

Elterninformation

Liebe Eltern,

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (kurz: fjmk) setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche als aktiv handelnder Teil der Gesellschaft wahrgenommen werden. Diese aktive Beteiligung fördert die fjmk durch gezielt ausgerichtete praktische Projekte mit und durch digitale Medien. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen zu einem selbstbestimmten und reflektierten Medienumgang zu befähigen. Sie sollen lernen mit Medien umzugehen, sei es auf produktiver, wie auch reflektiver Ebene. Um die Wirkung und Funktionsweisen verschiedener Medientechniken zu verstehen, gilt es, diese praktisch zu erleben und eigenständig ausgeführt zu haben. Die Projekte der fjmk sind daher praktisch angelegt, so dass die Teilnehmenden bewusst in die Lage versetzt werden, Medienprodukte zu erstellen.

Übertragung der Bildrechte

Hierbei können Fotos, Videos, Zeichnungen und vielerlei Medienprodukte entstehen, die die Kinder und Jugendlichen in ihrer Person, mit ihrer Stimme und ihren kreativen Fähigkeiten darstellen können. Um die Leistungen der Kinder und Jugendlichen und ihrer Errungenschaften während des kreativen Prozesses zu würdigen und ihnen eine Plattform zu bieten, ist es ein Anliegen, dass die Medienprodukte der Kinder und Jugendlichen zu einem nicht-kommerziellen Zweck veröffentlicht werden können. Die Kinder und Jugendlichen erhalten alle Nutzungs- und Urheberrechte an ihren eigenen Werken. Für die fjmk ist es jedoch wichtig, auch für die Darstellung auf der Webseite und den Social Media Kanälen eine Einverständnis der Nutzung dieser Medienprodukte einzuholen. 

Ergebnisse und Medienproduktionen

Für uns als MedienpädagogInnen stehen die eigentlichen Medienproduktionen und Ergebnisse nicht unbedingt im Fokus der Veranstaltung. Viel wichtiger ist uns der Prozess des Entstehens und der Austausch der Jugendlichen untereinander. Wir wollen eine angenehme und kreative Arbeitsatmosphäre rund um digitale Themen und Medien schaffen. Dazu gehört auch, dass die Jugendlichen einen geschützten Raum erhalten, in dem sie sich frei bewegen können und verschiedenste Projekte ausprobieren können.

Öffentliche Präsentation

Für die Kinder und Jugendlichen stehen die erschaffenen Werke natürlich eher im Vordergrund als für uns. Sie lernen sich als selbstwirksame ProduzentInnen kennen, die etwas geschaffen haben. Für uns als fjmk ist dies ein erster Schritt in unsere heutige Informationsgesellschaft und die aktive Teilhabe an der Medienwelt. Bei den öffentlichen Präsentationen sind Sie herzlich eingeladen, sich von den Kindern und Jugendlichen in die digitale Welt entführen zu lassen, Diese Präsentation ist sehr wichtig, da den Teilnehmenden dadurch bewusst wird, dass ihr – möglicherweise neues – Hobby einen öffentlichen Rahmen verdient hat und bei der Gesellschaft auf Zustimmung und Anerkennung trifft.

Jugend, Medien und Familie