Materialien für StopMotion Filme


Beschreibung

War es vor einiger Zeit noch sehr auffändig, sogenannte Trickboxx / StopMotion Filme zu drehen, gibt es mittlerweile entsprechende Apps, die die Erstellung erheblich vereinfachen.


Zielsetzung

Die Teilnehmenden erschaffen eine Filmgeschichte und setzen diese mit medialer Hilfe in einen kurzen StopMotion Film um.


Material

Pro Gruppe ein Tablet mit der entsprechenden Software; Materialien zum Filmen


Thematisierte Medien

microphone Audio  video-camera  Video
 camera Foto  iphone Mobil

Zielgruppe

 user-group Kinder  user-group Jugendliche  user-group Erwachsene

Informationen

 time Ab 90 Minuten user  Ab 3 Personen

Grundgedanke

Wer nicht die Zeit hat, eigene Filme zu erstellen, zu schneiden und später noch zu vertonen, kann auf einfachere Varianten wie den StopMotion Film zurückgreifen. Im Prinzip werden hier einzelne Bilder hintereinander gekettet, wodurch ein Film entsteht. Vorteil des StopMotion Films ist zudem, dass Alltagsgegenstände zum Leben erweckt werden können und kreative Produktionen entstehen.


Durchführung

Wie beim normalen Film muss auch beim StopMotion Film ein Konzept für eine Story erstellt werden (siehe Methode: Filmdreh-Konzept). Wichtig bei der Durchführung von StopMotion Filmen ist es, dass jeder Teilnehmende eine klare Aufgabe hat und diese bei Bedarf auch einmal getauscht werden, damit alle Teilnehmenden am Ende die gleichen Erfahrungen sammeln konnten.


Anmerkung

Zu beachten ist, dass auch die StopMotion Erstellung seine Zeit braucht, da jedes Foto einzeln geschossen werden muss und die Materialen zurecht gerückt werden müssen. Außerdem sollten Sie auf die Lichtverhältnisse achten und bestenfalls eine künstliche, gleichbleibende Lichtquelle verwenden, um schnelle Schattenwechsel zu vermeiden.


Tools

Boinx Software: iStopMotion
(8,99 €; Deutsch, iOS)
Diese auf iPad und iPad mini spezialisierte App bietet quasi das Rundum-Paket für die Erstellung eines StopMotion Films. Besonders durch die Funktion, das gerade geschossene Foto im Hintergrund sichtbar zu machen um sich daran zu orientieren, erleichtert die Arbeit. Ebenso können Sounds und Musik später hinzugefügt werden und das gesamte Video kann im Nachhinein überarbeitet werden. Die Videos können in verschiedene Formate exportiert und per USB-Verbindung einfach vom iPad gezogen werden.

Fingerlab: iMotion HD
(Vollversion 2,69 €; Englisch; iOS)
iMotion HD bietet in den Grundzügen ähnliche Funktionen wie iStopMotion, verfügt aber nicht über die Möglichkeit, Audiospuren zu hinterlegen. Der Export in verschiedene Videoformate ist erst mit der Vollversion möglich.

Clayframes – Stop-Motion
(Vollversion 2,39 €; Englisch; Android)
Clayframes bietet wie iMotion HD die notwendigen Funktionen für einen StopMotion Film und bietet in der Vollversion die Möglichkeit eines Exports der Dateien an.


 

 

 

Jugend, Medien und Familie